Montag, 6. August 2012

Hessenpark und Marburg

Vor meinem Kurs in Motzen habe ich noch zwei schöne Tage bei Edel und Peter verbracht. Samstags bin ich angekommen, gerade rechtzeitig zum Mittagessen und was gab es? Ich wollte gar nicht darauf hoffen, aber wirklich wahr, es gab die tolle tolle Grüne Soße mit Pellkartoffeln. Hmm, lecker ich liebe es. Peter musste da auch durch, aber damit es für ihn leichter war, gab es einen tollen Nachtisch.

Zum Spaziergang ging es nicht einmal ums Haus, nein, wir sind um und durch viele Häuser gegangen. Ich war, nach NEUN Jahren darüber reden, das erste Mal im Hessenpark. Wirklich schön dort, viele alte Häuser, ein Laden (den Edel gerne übernommen hätte, da es eine sehr vielversprechende Kurz- und Miederwaren-Abteilung gab). Es gibt auch wirklich noch Läden, die geöffnet haben. Ein Bürstenmacherladen, dort habe ich mir ein tolles Gesichtsmassagebürstchen  und Seife gekauft. Eine tolle Bäckerei, dortgab es leckeren Kuchen vom Blech und auch Sauerteigbrötchen (wahr eher ein kleines Brot). Einen Metzgerladen, dort hat Peter seine geliebte “Ahle Worscht” (schreibt man das so?) bekommen.

Sonntags haben wir mit dem kleinen roten Flitzer von Peter einen Ausflug nach Marburg gemacht. Eine sehr schöne Stadt, die Gebrüder Grimm waren auch schon da. Wir sind durch die Stadt und auf die Burg gelaufen, haben ein tolles Mittagessen in der Sonne gehabt. Die machen ein sehr leckeres Vitello Tonnato, hmmm. Dann war das Wetter nicht mehr so schön und wir sind wieder heimgefahren.

Kommentare:

Stichelspass hat gesagt…

Es war uns eine Freude, Dich bei uns zu haben. Uns hat es auch Spaß gemacht!

JUDY hat gesagt…

Auch ich mag Marburg, wir haben 1 1/2 jahre in der Nähe gewohnt!