Montag, 6. August 2012

Hessenpark und Marburg

Vor meinem Kurs in Motzen habe ich noch zwei schöne Tage bei Edel und Peter verbracht. Samstags bin ich angekommen, gerade rechtzeitig zum Mittagessen und was gab es? Ich wollte gar nicht darauf hoffen, aber wirklich wahr, es gab die tolle tolle Grüne Soße mit Pellkartoffeln. Hmm, lecker ich liebe es. Peter musste da auch durch, aber damit es für ihn leichter war, gab es einen tollen Nachtisch.

Zum Spaziergang ging es nicht einmal ums Haus, nein, wir sind um und durch viele Häuser gegangen. Ich war, nach NEUN Jahren darüber reden, das erste Mal im Hessenpark. Wirklich schön dort, viele alte Häuser, ein Laden (den Edel gerne übernommen hätte, da es eine sehr vielversprechende Kurz- und Miederwaren-Abteilung gab). Es gibt auch wirklich noch Läden, die geöffnet haben. Ein Bürstenmacherladen, dort habe ich mir ein tolles Gesichtsmassagebürstchen  und Seife gekauft. Eine tolle Bäckerei, dortgab es leckeren Kuchen vom Blech und auch Sauerteigbrötchen (wahr eher ein kleines Brot). Einen Metzgerladen, dort hat Peter seine geliebte “Ahle Worscht” (schreibt man das so?) bekommen.

Sonntags haben wir mit dem kleinen roten Flitzer von Peter einen Ausflug nach Marburg gemacht. Eine sehr schöne Stadt, die Gebrüder Grimm waren auch schon da. Wir sind durch die Stadt und auf die Burg gelaufen, haben ein tolles Mittagessen in der Sonne gehabt. Die machen ein sehr leckeres Vitello Tonnato, hmmm. Dann war das Wetter nicht mehr so schön und wir sind wieder heimgefahren.

8999

Laut Zähler 8999, Wahnsinn. Wer hätte das gedacht, als ich im Mai 2008 damit angefangen habe. Wobei mein interner Zähler schon auf 11369 ist. Ja so lange hat es gedauert, bis ich herausgefunden habe, wo ich einen sichtbaren Zähler herbekomme.

Leipzig

Einfach toll, der Zoo (wobei die ja alle “Dierbarck” sagen). Nach Jahren der Zoo-Doku in ARD wollte ich doch sehen,  ob er wirklich so schön ist. Ist er!! Lama Horst (bekannt aus Film und Fernsehen), wollte sich nicht fotografieren lassen, so musste halt Harry, das Alpaka (teilt mit Horst die Sommerresidenz) dran glauben.

Tolle Präsentation der Tiere, die Gehege sind wirklich naturnah gestaltet. Bestimmt fühlen sich die ganzen Tiere dort wohl. Für den Zuschauer ist es allerdings anstrengend, man muß sehr aufmerksam sein um auch was zu entdecken. Ich hatte dort einen schönen sonnigen Tag, aber das war ok, denn es gibt viel Schatten und auch immer wieder nette Restaurants und Kioske die einem vor dem verdursten retten.

Alles in allem ein sehr toller Zoo, kann ich nur weiterempfehlen.

Nach dem Zoo habe ich noch eine Stadtrundfahrt mit einem britischen roten Doppeldeckerbus gemacht, dauerte zwei Stunden und war wirklich sehr schön. Es war möglich an einigen Stellen auszusteigen und dann die Fahrt später fortzusetzen, so konnte jeder sehen, was er wollte. Eine tolle Sache. Der MDR war auch an Bord und hat für den nächsten Tag die Wetternachrichten gefilmt. Hoffentlich bin ich nicht ins Bild gerutscht.

Anschließend bin ich noch ein wenig durch die Stadt gegangen und siehe da, was habe ich gefunden? Kaum zu glauben, aber ich bin aus diesem Laden raus ohne was zu kaufen. Ja ich weiß, das glaubt mir keiner, ich kann es selbst kaum fassen?!?!

DSC05107

Freitag, 3. August 2012

Ted Storm Applizierkurs

Ich hatte das Glück, meinen Sommerurlaub in Brandenburg, mit einem Kurs von Ted Storm zu bereichern. Teds tolle Quilts kenne ich schon seit 2003, das war meine erste Patchworkausstellung in Waalre, Holland. Schon damals war ich total begeistert von der tollen Arbeit.

Jetzt durfte ich einen Kurs von Ted besuchen. Ein wirklich tolles Erlebnis, in einer sehr schönen Umgebung, lieben Menschen, einfach perfekt.

Ted hat uns wirklich auf trab gehalten. Was ich in diesen vier Tagen gelernt habe, der absolute Wahnsinn. Sie konnte so anschaulich erklären, hatte immer ein offenes Ohr und die richtigen Tipps zur rechten Zeit.

Hier die Ergebnisse nach vier Tagen (rechts oben ist meine Tulpe):

DSC05026

Das war unsere tolle Truppe, wir hatten viel Spaß zusammen!!!

DSC05029