Mittwoch, 13. Mai 2009

Baltimore Applique III

Hier mal wieder ein Zwischenstand. Langsam geht es vorwärts. Und es macht immer noch Spaß.


Samstag, 9. Mai 2009

10. Mädchenwochenende in Veldhoven (NL) Teil 2

Unser zweiter Tag hat uns nach Aachen geführt. Dort haben wir ein Zentrumsnahes Hotel bezogen und dann ging es gleich los in die Altstadt. Nach kurzer Zeit hatten wir dann in der Stadt-Info einen kleinen Altstadt-Führer erstanden, der uns durch die wirklich schöne Stadt geleitet hat. Es gab Messingmarkierungen am Boden, das Siegel vom Kaiser Karl. Überall wo etwas besonders sehenswertes war, sind drei Siegel im Boden eingelassen und zu diesen Punkten gab es immer reichlich zu lesen im Heft.



Wir waren dann natürlich am Rathaus, den schönen Gassen rundherum im Dom und und und..

Im Dom gab es wunderschöne Muster am Boden. Was uns da wohl für Gedanken kamen?

Als Abschluß haben wir noch sehr lecker beim Italiener gespeist.
Wie immer war es ein sehr schönes Wochenende.

Geschenkt

Am Donnerstag kam mit der Post ein weicher Umschlag. Oh, das ist so schön, wenn man unerwartet solche Post bekommt.

Drin war ein schönes Brotkorbdeckchen mit Sonnenblumen drauf.
Danke liebe Bine!!!

10. Mädchenwochenende in Veldhoven (NL)

Unser 10. Mädchenwochenende stand an und gleich war klar, da machen wir was besonderes. Edel hatte auch gleich einen tollen Vorschlag: das Open European Quiltchampionship in Veldhoven.

Am 1.Mai ging es frühmorgens los und wir haben eine angenehme Fahrt nach Holland gehabt. Kein Stau und waren schon bald im Hotel. Das NH-Hotel, direkt mit dem Konferenzzentrum verbunden. Unsere Zimmer waren wirklich schön, mit Blick in den Wald. Eigentlich muß man sagen, das Hotel ist im Wald. Nach einem leckeren Essen haben wir uns auf den Weg zur Ausstellung gemacht. Zwar wurden wir auch gleich auf die vielen Läden aufmerksam, aber zuerst haben wir alle Quilts angeschaut. Danach ging es dann ans "Läden schauen". Gefunden haben wir auch einiges, natürlich auch gekauft.

Für Edel und mich war es noch besonders toll, daß McKenna Ryan da war. Sie war Ausstellungs-Gast. Sehr viele ihrer Quilts konnten angeschaut werden, wahnsinn!!! Sie hat sich auch über die Schulter schauen lassen und sehr viele Tipps gegeben. Sie ist eine wirklich ganz Nette. Leider hatte sie keinen Verkaufsstand, aber wer weiß, wozu das gut war.